Silvesterlauf 2004

Am Freitag den 31.12.2004 trafen sich zum Jahresabschluss noch einmal die Kanuten am Bootshaus in der Kastanienallee, um das alte Jahr sportlich zu beenden. Diesen Termin nahmen gut 50 Vereinsmitglieder war. Es wurde nicht gepaddelt, sondern gelaufen und gewalkt. Die Strecke ging natürlich um den direkt am Bootshaus gelegenen Küchensee.
Auch im Winter muss man etwas für die Kondition tun, um im Frühjahr wieder fit in die Paddelsaison starten zu können. Da bietet sich das Laufen oder auch walken sehr gut an. Auch das schlechte Wetter schreckte kaum einen von den bereits angemeldeten Teilnehmern ab. Es war halt richtiges „Kanutenwetter“.
Dem nassen Element ist man als Paddler sehr vertraut, so dass einen der Regen nicht viel ausmachte. In Gedanken war man schon beim Glühwein und beim Berliner, den es für jeden Aktiven nach der Strecke um den Küchensee gab.

Im Rahmen des Silvesterlaufes wurde auch an die Opfer der Flutkatastrophe in Süd- Ostasien gedacht und um eine Spende gebeten. So konnte der RKC am 04.01.05 bei der Fernsehsendung im ZDF „Ein Herz für Kinder“ 220 Euro überweisen.