Schaalseetour und Abpaddeln

In der letzten Woche fanden bei jeweils strahlendem Sonnenschein die letzten  beiden größeren sportlichen Aktivitäten des Ratzeburger Kanu Clubs in dieser Saison statt. Der Tag der Deutschen Einheit war traditionell bestimmt durch die Schaalseetour. Gestartet wurde in Zarrentin. Im Zehner gab es zu Beginn ein wenig „Paddelsalat“, da einige ungeübte Gäste erst in die Kunst des Paddelns eingewiesen werden mussten. Schnell konnte ein gemeinsamer Rhythmus gefunden werden, so dass auch dieses schwere Boot in Fahrt kam. An der ungefähren ehemaligen Grenze gönnte man sich dann, natürlich auch traditionell, schon mal einen, oder waren es zwei, Schnäpse denn die Deutsche Einheit muss begossen werden. Auf der Hälfte der Strecke kam eine Pause gerade recht, um die verbrauchten Energien aufzutanken. Wer Glück hatte fand noch ein sonniges Plätzchen auf dem recht schattigen Rastplatz. Weiter ging es über die kleinen Seen bis zum Schaalseekanal, der durch die Sonne, die durch die Bäume fiel sehr malerisch wirkte. Das kleine Stück der Tour auf dem Küchensee war beflügelt durch den Gedanken an den Kuchen, der uns am Vereinshaus erwartete. Es war wieder eine tolle Tour!
Am folgenden Sonntag wurde abgepaddelt. Der Vereinsvorsitzende Norbert Bell gab bei seiner Begrüßung einen Rückblick über das sportliche Jahr. Wochenend- bzw. Tageswandertouren, die Himmelfahrtstour, die Als-Tour, das Highlight des Jahres, das Drachenbootfest mit fast 60 Mannschaften, das Kanu-Polo-Turnier auf dem Ratzeburger See und die vielen sonstigen Kanu-Polo-Turniere kennzeichneten die Sommersaison. Es ging bei strahlendem Sonnenschein aufs Wasser, was schon wieder Appetit auf die nächste Paddelsaison machte. Viele Vereinsmitglieder waren anwesend und es wurde vor der Wintersaison noch einmal ausgiebig kommuniziert.