Der Ratzeburger Kanu Club tauft neuen Elfer

Zum Anpaddeln des Ratzeburger Kanu Clubs (RKC) herrschte am Sonntag reges Treiben auf dem Vereinsgelände.
Der erste Vorsitzende Norbert Bell eröffnete die Veranstaltung mit einem Rückblick auf das Winterhalbjahr, dessen Hallenaktivitäten sehr gut besucht waren, so dass der RKC fit in die neue Saison startet. In seiner Vorschau auf die kommende Saison, dessen herausragendes Ereignis das am 6. Juni stattfindende Drachenbootfest sein wird, stellte N. Bell die vielen attraktiven, oft auch mehrtägigen, Wanderfahrten vor. Für das Drachenbootfest haben sich bereits 50 Mannschaften angemeldet, wer noch teilnehmen möchte, sollte schnellstmöglich seine Anmeldung abgeben.
Abschließend, bevor man auf das Wasser ging, wurde der neue Elfer getauft. Das Boot mit der Seriennummer 45 wurde von einem 81-jährigen Bootsbauer allein gebaut und erhielt heute den Namen „Ratzeburger Löwe“. Alle Großboote des RKC tragen einen Namen, der sich auf Ratzeburg bezieht. Die erste Tour des Jahres führte den RKC zur Himmelswiese, das anschließende Essen wurde mit lebhafter Unterhaltung untermalt: Man hatte sich im Winter nicht so häufig gesehen.