Jugendcup Berlin 2005

Am zweiten Novemberwochenende fuhren zwei Ratzeburger Kanupolomannschaften zum „Deutschen Jugendcup Berlin“ in unsere Bundeshauptstadt.
Da die Schüler leider ihre beiden Spiele am Samstag unglücklich verloren hatten konnten sie am Sonntag nur noch um die Plätze 7- 9 spielen. Ihre letzten Chancen nutzten sie dann auch durch zwei ungefährdete Siege. Somit schlossen sie ihre Saison mit einem guten 7. Platz ab.
Ganz anders erging es der Jugend, die wie schon in der übrigen Saison durch ein taktisches und aggressives Spiel dominierte. Aber auch sie hatten am Samstagmorgen noch leichte Startschwierigkeiten, die schnell überwunden werden konnten. Im Finale am Sonntag trafen sie auf ihre hannoverschen Erzrivalen vom RSV, gegen die sie in der Hinrunde noch 3:0 verloren hatten, jedoch im Finale durch die taktischen Maßnahmen ihres Trainers Werner Kellermann und eines hervorragenden Zusammenspiels besiegten. Zur Halbzeit stand es 2:1 für Ratzeburg. Nach der Halbzeit mobilisierten die Hannoveraner noch mal alle Kräfte und konnten das Spiel zu ihren Gunsten auf 2:3 wenden. Doch die Ratzeburger Jugend gab nicht auf. Die letzten spannenden 5 Minuten nutzten sie um das hannoversche Team 4:3 zu schlagen. Und somit sicherten sich Arne Riehn, Hauke Wolff, Fabian Geisemeyer, Ole Burmeister, Betty Köttgen, Steffen Ebert, Oliver Mann, Nico Heinze und Gordon Bell einen großen, goldenen Pokal und den 1. Platz beim „Deutschen Jugendcup“ in Berlin.