Himmelfahrt 2019

Wir hatten uns dieses Jahr beim Wilhelmshavener Kanu Klub eingenistet, um von dort aus unsere Aktivitäten zu starten: Natürlich im Boot und auf dem Fahrrad, aber auch zu Fuß sind die schönen Seiten Ostfrieslands entdeckt worden. Wilhelmshaven selbst ist nicht in den obersten Stellen der Rangliste der schönsten Städte zu finden und an grauen verregneten Tagen wird es nicht besser. Unser erster Ausflug führte uns u.a. zum Marinemuseum, wo auch die Farbe Grau sehr dominierte. Hier wurde nicht nur die bedrückende Geschichte präsentiert, sondern auch eben solche Enge auf den “schwimmenden Einheiten”. Einige Besucher wurden noch von ihrer jüngsten Geschichte eingeholt (Bild mit dem Autor beim Wehrdienst).
Beim gemütlichem Beisammensein und guter Verpflegung konnte man diese Eindrücke gut verarbeiten. Bei nachlassendem Regen und steigenden Temperaturen wurden die weiteren Unternehmungen ausgeführt. Wir hatten unter anderem Hooksiel, Schortens, Jever und Schillig auf dem Zettel. Dabei stand nicht nur der Weg zu diesen Orten im Mittelpunkt sondern natürlich der Aufenthalt dort. Erholung von unseren strapaziösen Aktivitäten fanden wir abends in unseren gemeinsamen Runden. Die etwas jüngeren Teilnehmer haben zeitweise eigene Unternehmungen geplant und umgesetzt: Zukunftsweisender Schiffbau fand im Ems-Jade-Kanal statt – wir warten noch auf Umsetzung im Maßstab 1 : 1!
Das Gelingen dieses Ausfluges wurde auch durch die tolle Unterbringung beim Wilhelmshavener Kanu Klub begünstigt – noch einmal ein “vielen Dank” dorthin!!!
Und für das nächste Jahr: Es besteht die Hoffnung auf ein Treffen mit den holländischen Paddlern. Wenn, wird es ein etwas kleineres Treffen als die Vorjahre… alles Weitere dann per Mail und natürlich im Jahresheft!