Eisbärentour 2014

Immer am ersten Wochenende des Jahres heißt es, auf nach Wismar und hoffen das das Wetter mitspielt. Dann geht es auf die Ostsee. Am besten die originale Strecke von Travemünde bis nach Wismar- Wentorf.
Aber wie es um die kalte Jahreszeit so ist, spielt das Wetter die entscheidende Rolle für die Tourenplanung. In diesem Jahr teilte sich die Gruppe. Etwa 20 Kanuten starteten am frühen Morgen um 07.00 Uhr in Travemünde/ Priwall, um die ca. 45 km lange Strecke bis zum Kanuclub nach Wismar zurück zu legen.
Der Wetterbericht sagte aus: Sonne pur vom blauen Himmel und Wind mit 3-4 aus Süd/ West. Eigentlich nicht schlecht, doch auf der 2 Streckenhälfte, ab Boltenhagen musste man mit Gegenwind rechnen.
Da war die 2. Alternative von Wismar aus mit Rückenwind nach Rerik zu paddeln die kürzere und angenehmere Variante. Diese Strecke legte der andere Teil der Paddlergruppe zurück. Ein weiterer Vorteil war auch der Start in Wismar und somit länger ausschlafen und nicht in der Dunkelheit ins Boot steigen zu müssen. Alles sehr angenehm!
Und so ging die Strecke in Richtung Nord/ West östlich der Insel Poel vorbei unter die Brücke hindurch die auf die Insel führt.
Das surfen auf diesen ersten Streckenabschnitt machte schon sehr viel Spaß:-) . Weiter ging die Strecke entlang des Breitling. Auf der Höhe des Boinsdorfer Werder teilte sich die Gruppe nochmals, wobei aber kein Paddler alleine weitergefahren ist. Die einen fuhren im Salzhaff und konnten dabei 2 Adler beobachten. Die anderen nahmen die Strecke außen herum, um die Halbinsel Wustrow. Das gemeinsame Ziel Rerik wurde somit zum einen von der ruhigen Haffseite, wie auch von der Ostseeseite angefahren. Für alle waren es wunderschöne Stunden auf der Ostsee!!
(von Ratzeburg waren mit dabei: Daniel, Torben, Grit und Ines)