Eisbärentour 2005

Bei der Eisbärentour handelt es sich um eine Kanutour auf der Ostsee von Lübeck-Travemünde bis nach Wismar-Wentorf. Traditionell findet sie am ersten Samstag im neuen Jahr statt. Daher kommt auch der Name „Eisbärentour“.
In diesem Jahr waren über 20 Kanuten dabei. Sie kamen unter anderem aus Ratzeburg, Hamburg, Itzehoe, Wismar, und Brandenburg. Da es zu dieser Jahreszeit eine grosse Herausforderung ist auf der Ostsee zu paddeln, muss man schon ein erfahrender Kanute sein, um da mitmachen zu können. Das Wetter spielt dabei eine wichtige Rolle. Bereits Tage zuvor wird der Wetterbericht genau ausgewertet. Nach den Vorhersagen war mit einer Windstärke von 6-7 aus Süd-West zu rechnen und die Temperaturen sollten bei 10 Grad liegen. So war es dann auch. Nur die gute Windrichtung aus Süd-West machte es möglich im Schutze der Küste die Tour durchzuführen. Allerdings hatte man sich entschlossen nur bis nach Boltenhagen zu fahren. Wer gut auf den Wellen surfen konnte, war klar im Vorteil. Der Rückenwind schob einen kräftig an.
Die 25 km bis nach Boltenhagen waren in 3 Stunden geschafft. Keiner war gekentert. Nachdem alle Boote auf den Hängern verladen waren, fuhr man gemeinsam zum Kanuclub nach Wismar. Dort klang der Tag in einer gemütlichen Runde aus.
Vom Ratzeburger Kanuclub waren mit dabei Daniel Wullschläger, Marcus Fauck und Ines Michaelsen.