Dove- und Gose-Elbe im Juni 2019

Pünktlich, einen Tag nachdem der Neuengammer Durchstich nach der Schutzzeit wieder freigegeben war, starteten wir die Paddeltour über 20 km auf der Gose und Dove Elbe. Bei der Anreise nach Allermöhe, Regattazentrum standen wir vor dem Problem, dass der Platz nur so von jung-dynamischen Ruderern wimmelte und wir als Paddler eigentlich gar nicht dazu passten. Es fand eine norddeutsche Juniorenregatta über jeweils 100 m Streckenlänge statt und welche von den Ratzeburger Ruderern waren auch da.

Nachdem wir netterweise durch die Schranke dann auf den Platz gelassen wurden, haben wir freundlich angefragt, ob wir hier einsetzen dürfen, was uns gestattet wurde. Wir sind also am Steg eingestiegen und nach wenigen hundert Metern hörte man von der Regatta nichts mehr. Die Landschaft gestaltete sich abwechslungsreich, u.a. war eine schöne Mühle und einige sehenswerte Hausboote zu bewundern. Nach ungefähr 6 km sind wir dann in den Neuengammer Durchstich abgebogen, eng, bewachsen mit Seerosen und sehr schön. Viele große Libellen schwirrten um uns herum, erstaunlicherweise aber kaum Mücken. Gut so… Wiederum nach einigen abwechslungsreichen Kilometern musste man dann in die Goseelbe abbiegen, um wieder zurück zu kommen. Bedrohlich bauten sich bereits die ersten Wolken auf, wir hatten aber Glück, es regnete erst, als alles später verpackt war.

Bei Paddel Meier war eine Rast geplant, leider nutzten ganz viele andere Menschen das schöne Wetter um mit Booten verschiedener Größen und SUPs ebenfalls die Gose Elbe, so dass wir keinen Platz zum Anlegen bei Paddel Meier fanden, wir fuhren einige Meter zurück und begaben uns auf einer Wiese an Land. Da war ein Kirschbaum, mit reifen Kirschen, über den dann einige der Gruppe herfielen. Muss sehr lecker gewesen sein, auch der ein oder andere Radfahrer hielt an dem Baum an, zwecks Fruchtaufnahme.

Wir fuhren dann bald weiter, weil wir unbedingt vorm Regen in Allermöhe sein wollten. Die Regatta hatte die letzten Rennen und so konnten wir gefahrlos am Ende der Strecke queren und wieder anlegen.

Es war eine schöne Tour mit 9 Paddlern. Kann man mal wieder machen…